Altsteinzeit in Langenselbold vor 500000 Jahren

So alt ist Langenselbold?

Der Bereich der Altsteinzeit (Paläolithikum) war im Heimatmuseum bisher kaum mit Fundstücken vertreten. Das wird sich nun ändern, denn das Museum hat vom Gelnhäuser Archäologen Rainer Mende insgesamt 13 Kartons mit Steinartefakten aus dem Paläolithikum erworben. So können sich die Verantwortlichen des Museums auch über den Faustkeil (Abbildung) freuen. Er ist zwischen 500000 und 600000 Jahre alt und wurde von Mendes Vater Gerd in den 1960er Jahren in der Grube Ravolzhausen auf Langenselbolder Seite gefunden (Text und Abbildung: Langenselbolder Zeitung, 8. Sept.2021).

Die erworbenen Fundstücke, im Wesentlchen Werkzeuge aus Quarzit, lassen erahnen, welche Mühe es gewesen sein muß, sie mit den bloßen Händen herzustellen: eine Handwerkskunst der besonderen Art. Man stelle sich nur einmal vor, jeder Haushalt heute müsste erst einmal seine Schraubenzieher oder Hämmer selber herstellen.Das ist unvorstellbar und aus dieser Sicht wird der Blick auf einen Faustkeil sicher deutlich erhellender.