Käthe-Kollwitz-Schule zu Besuch im Museum

Am 12.Juli konnte erstmals wieder nach den Panemieeinschränkungen, die auch ein Museumsbesuch nicht zuließen, ein Museumsführung durchgeführt werden (die Schüler waren kurz vorher getestet worden und die Betreuer waren zweifach geimpft). 26 Schüler des 5. und 6. Jahrganges unter der Leitung der Lehrerin Ursula Höll und einer Kollegin besuchten am Vormittag  das Museum, um von Helmut Urban und Dr. Manfred Keil durch die Ausstellungsräume geführt zu werden. In 2 Gruppen eingeteilt ließen sich die Schüler über die Vor- und Frühgeschichte und die Haushaltskunde des 19./20. Jahrhunderts von Langenselbold informieren. Highlights für die Schüler waren, wie konnte es anders sein, die Knochenfragmente von Mammut und Wisent sowie im Obergeschoss das Klassenzimmer und der Tante-Emma-Laden.

Allgemein

Führungen von Gruppen müssen rechtzeitig angemeldet werden. Dies kann hier über die Website mit Angabe der Telefonverbindung geschehen, indem man seinen Führungswunsch mit Terminvorschlägen kundtut. Oder man vereinbart einen festen Termin telefonisch unter folgenden Nummern: 06184 901481 (Dr. M. Keil), 06184 4517 (H. Urban) oder 06184 2933 (M. Vetter). Gruppen bis etwa 15 Personen können en bloc geführt werden. Bei einer größeren Besucherzahl kann eine Teilung der Gruppen notwendig werden. Zu empfehlen ist die direkte Kontaktaufnahme mit der Leiterin der Ausstellung Frau Maria Vetter (s.u.).

Zuständigkeiten (Leiterin Ressort Ausstellung):

Maria Vetter  (Kontakt: 06184 2933) (auch: Herbert Röder 06184 3669)